...eine rundum gelungene Veranstaltung

Zeitig kamen bereits die ersten Läufer zur Anmeldung um ihre Startunterlagen abzuholen. Und pünktlich um 9:30 Uhr konnte der 1 km Gondi’s Schülerlauf gestartet werden. 61 Kids zwischen sechs und 11 Jahren gingen hier an den Start.

Beim 2 km Gondi’s Schülerlauf zeigten 37 Läuferinnen und Läufer, was sie drauf hatten.

Gegen 10:15 Uhr startete der Fun Berg Saar Berglauf – dieses Jahr zum ersten Mal aufgenommen in die Bergwertung des Saarländischen Leichtathletik Bundes. Zwei Favoriten waren bei den Männern auszumachen: Sammy Schu von den LTF Marpingen und Martin Schedler vom Team Salomon/ LAZ Saarbrücken. Am Ende siegte Sammy Schu mit knapp 10 Sekunden Vorsprung vor Schedler. Bei den Frauen siegte Michaela Schedler vor Martina Werth und Claudia Seel.

Auch Marion Zimmer vom SSV Heiligenwald startete bei diesem Lauf und kam auf einen guten 3. Platz in ihrer Altersklasse. Glückwunsch!

Gegen 11 Uhr wurden die Wanderschuhe geschnürt. Stefan Forster machte sich, mit einer 23 Kopf starken Gruppe, auf zur phantastischen Panoramawanderung. Diese führte rund um und über die Bergehalde Reden, wobei das klare Wetter weite Blicke über unser schönes Umland zuließen und dem Begriff Panorama von und ganz Rechnung trug. Nicht zu vergessen die vielen Insiderinformationen, die Stefan über das Gebiet, das er wie seine Westentasche kennt, zu erzählen weiß.

Auch bei der Industriekultur-Wanderung, die von Gästeführerin Heide Stein begleitet wurde, gab es Vieles zu bestaunen. Sie besuchte mit ihrer Gruppe den Madenfelder Hof, die Wassergärten und das Zechengebäude der Grube Reden.

Um 11:30 Uhr hieß es dann noch einmal „Start frei“ für den 10 km Hauptlauf, den 5 km Gesundheitslauf, den 5 km Toyota Jugendlauf und die beiden Nordic Walking Strecken: 10 km Gründel’s Fresh Nordic Walking und 5 km Toyota Scheidt Nordic Walking.

230 Sportler stellten sich noch einmal an der Startlinie auf.

Beim 5 km Toyota Scheidt Jugendlauf siegten Jolina Schmitt vom LC Warndt und Fabian Schon vom LC Rehlingen.

Den 5 km aronia+ Gesundheitslauf gewannen Tina Wesseley vom Spiridon Hochwald und Heribert Pasquay von der SV Schlau.com Saar 05.

Auch den 10 km Sport Jochum Hauptlauf konnte Sammy Schu für sich entscheiden. Bei den Damen siegte Heike Alaimo vom Grojos Adidas Sport Jochum Team.

In der Bohrhalle fand ab 12 Uhr das Rahmenprogramm unter dem Motto: „Spaß und Sport im Verein“ statt. Auf der Bühne bot der SSV Heiligenwald Vorführungen aus seinem Trainingsrepertoire:

Gestartet wurde mit der jüngsten Sparte des Sachsenkreuzsportvereins: dem Zumba. Zu heißen südamerikanischen Rhythmen zeigten die Ladies, was sie innerhalb von knapp 5 Monaten – denn so lange gibt es erst die Sparte Zumba beim SSV – gelernt hatten. Danach wurden die Bikes auf die Bühne gehievt und die Indoorcycler zeigten was sie drauf haben. Mit Powermusik und vielen Facetten dieser Sportart konnte man überzeugen. Indoorcycling, oder auch Spinning, gibt es bei uns als Vereinssport seit November 2011.

Nach der Siegerehrung stürmte die Aerobicgruppe die Bühne. Auch sie hatten innerhalb weniger Trainingsstunden ein tolles Programm einstudiert.
Die Ju Jutsugruppe zeigte einen Abriss in moderner Selbstverteidigung. Auch hier ging es hoch her, was unsere Bilder – die Sie auf unserer Homepage (www.ssvheiligenwald.de) betrachten können – belegen.
Nachmittags fand in den Wassergärten noch ein Nordic Walking Technikkurs statt.
Zum guten Schluss ließen es sich auch die Mittwochs-Zumbagruppe und die Kinder und Mamas der Eltern-Kind- und Kinderturngruppe nicht nehmen, ihre Sportarten zu präsentieren.

Bleibt abschließend zu sagen, dass sowohl die Läufe als auch das Rahmenprogramm toll organisiert waren und bei den Zuschauern und Mitwirkenden gut angekommen sind. Für die Kinder gab es neben einer Springburg im Außenbereich auch eine toll angelegte Bastelecke, die gut genutzt wurde. Hier wurden – passend zum Thema Haldenlauf – Rennschnecken gebastelt und allerlei Dinge geknetet.

Für das leibliche Wohl sorgten die Helfer der TG Landsweiler und des SSV Heiligenwald. Neben Nudeln mit Hackfleischsoße gab es Kuchen in riesiger Auswahl und Rostwürste.

Das Konzept der Veranstalter ist aufgegangen. Neben attraktiven Strecken wurde ein schönes Rahmenprogramm geboten, welches noch etwas zum Verweilen in der alten Bohrhalle einlud.

Bleibt nur noch zu sagen: „DANKE“

Danke allen die geholfen haben, danke an die Sponsoren, ohne die solche Veranstaltungen nicht durchzuführen wären, danke an alle Trainer, die die Vorführungen einstudiert haben und danke an alle, die ich nun vergessen habe.

(Kerstin Gorny)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helena Ferrer (Mittwoch, 01 Februar 2017 18:38)


    Hi! I just wanted to ask if you ever have any issues with hackers? My last blog (wordpress) was hacked and I ended up losing several weeks of hard work due to no back up. Do you have any solutions to stop hackers?


==>>  Plakat 2018

==>>  Flyer 2018